• ... unser Hallenbad!
    ... unser Hallenbad!
  • ... Aufwärmen!
    ... Aufwärmen!
  • ... Teambesprechung!
    ... Teambesprechung!

Aktuelle Pressemeldungen

Jugendtriathlon

Larissa Erler ist Landesmeisterin


Buchen / Mengen – Mit einer großen Abordnung reisten Schüler, Jugendliche, Trainer und Eltern von Mengens Triathleten am vergangenen Wochenende zum LBS-Cup der Baden-Württembergischen Triathlonjugend nach Buchen im Odenwald. In den Schülerklassen wurden neben der Cup-Wertung auch noch die Landesmeisterschaften ausgetragen. Larissa Erler holte sich den Titel, Luis Leberer wurde Dritter. Außerdem holte der TV Mengen zwei Mannschaftsmeisterschaften.

Pünktlich zum Start der Schülerklasse C löste strahlender Sonnenschein den Buchener Regen ab. Der Jüngste im Feld von Mengens Triathleten, Stefan Lutz erkämpfte sich in diesem Rennen verdient den 1. Platz. Der Blondschopf, sowie Trainer und Eltern freuten sich riesig über einen weiteren Erfolg in dessen junger Karriere.

2015_buchen_larissa_erler_Small.JPGMit der Sonne um die Wette strahlte auch Larissa Erler. Die 11jährige holte sich den Baden-Württembergischen Meisterschaftstitel in der SchülerklasseB (weiblich). Ihr 4. Sieg bei den LBS Nachwuchswettkämpfen in Buchen, machte ihren Erfolg perfekt. Larissa Erler zeigte auch dieses Mal starke Nerven und außergewöhnliche Leistungen, sowohl im Schwimmen als auch im Radfahren und Laufen. Ganze 16 Sekunden lagen zwischen ihr und der zweitplatzierten Luisa Klumpp. Ebenfalls freuen konnten sich Mia Linsenmaier, Luisa Hoffmann, sowie Johanna Deppler über Rang 10,11 und 12. In der Mannschaftswertung durfte das Trio Erler, Linsenmaier, Hoffmann ganz oben aufs Treppchen.

Nicht minder erfolgreich waren die Mengener Jungen der Schülerklasse B. Luis Leberer beendete seinen Wettkampf mit einem dritten Platz. Zusammen mit Marlon Bleicher und Vincent Mauch holte er Silber in der Mannschaftswertung. Marlon Bleicher belegte nach einer tollen Schwimmleistung einen sehr guten 12. Rang. Der 10jährige Vincent Mauch, in seiner ersten Saison startend, belegte einen hervorragenden 16. Platz. Die Brüder Aaron und Maximilian Sigg zeigten Kampfgeist und erreichten Rang 20 und 22.    

Bei den Schülerinnen A erkämpfte sich Elisa Bottenbruch in einem starken Feld den 13. Platz. Ihre Mannschaftskollegin Franziska Zoller freute sich über Rang 15. Isabell Hollacher finishte als 19. Auch hier kamen die Starterinnen von Mengens Triathleten in die Mannschaftswertung und belegten Platz 2.

2015_buchen_mannschaft_Small.JPG

Dramatisch ging es bei den Jungen der Schülerklasse A her. Nach einem tollen Schwimmstart lag Eric Hoffmann im vorderen Bereich auf der Radstrecke. Kurz vor der Einfahrt zur Wechselzone rutschte er mit seinem Rad weg und stürzte. Mit aufgeschürftem Knie und eisernem Willen führte er dennoch sein Rennen zu Ende und erreichte einen bärenstarken 6. Platz. Auch die Teamkollegen Nico Häberle, Felix Herfurth sowie Sebastian  Lutz zeigten, was in ihnen steckt und landeten auf den Rängen 10,12 und14. Die starken Leistungen der Drei brachten ihnen letzten Endes den 1. Platz in der Mannschaftswertung.

Für die Jugendlichen fanden die Landesmeisterschaften bereits schon vor sechs Wochen in Neckarsulm statt. Für sie galt es deshalb Punkte für die Serienwertung des LBS-Cups zu scheffeln.

Einer strahlte nach dem Rennen der B-Jugendlichen besonders: Lukas Müller holte mit dem fünften Rang sein bestes Saisonergebnis und konnte seinen Trainingsfleiß nun auch in ein hervorragendes Wettkampfergebnis umsetzen. Besonders beeindrucken war dabei, wie dieser Platz zustande kam. Denn nach dem Radfahren lag der junge Unlinger noch auf Rang neun und arbeitete sich durch die drittbeste Laufzeit weiter nach vorne. Den Zielsprint gewann er noch knapp vor dem um zwei Köpfe größeren Maurice Ehinlanwo aus Pfullingen. Luca Cataldo kam gut ins Rennen und lag nach 400m Schwimmen und 10 km Radfahren unter den Topten. Im Laufen musste er noch ein paar Federn lassen; es reichte aber immerhin noch für einen guten 10. Platz in der Endabrechnung. Nils Finke und Peer Muche hatten während des Wettkampfs permanent Sichtkontakt zueinander und belegten am Schluss auch einträchtig die Ränge 24 und 25 in dem großen Starterfeld. Die Mannschaft von Mengens Triathleten wurde in der Teamwertung Zweiter hinter Pfullingen und hauchdünn vor dem Team Silla Hopp aus Murr.

Mit Catalina Laussen aus Offenburg fand Annika Köhler (Jugend A weiblich) ihre Meisterin. Zwar lag die Landeskaderathletin aus Riedlingen nach dem Schwimmen deutlich vorne und baute die Führung auf den 20 Radkilometern auch noch aus. Doch auf der Laufstrecke zeigte Laussen ihre Extraklasse. Bereits auf der ersten von vier Laufrunden zog sie an Annika Köhler vorbei und ließ ihr keine Chance wieder heranzukommen, so dass ihr nur der zweite Podestplatz blieb. Kim Jasmin Stoermer lag nach dem Schwimmen im Mittelfeld, verlor jedoch auf dem Rad Zeit gegenüber der Konkurrenz. Beim Laufen machte sie wieder Boden gut und lief als Elfte durch den Zielbogen.

In der männlichen A-Jugend traten die „Roten“ mit vier Startern an. Von ihnen erschien Moritz Engenhart nach dem Schwimmen als erster in der Wechselzone, gemeinsam mit dem schnellsten Schwimmer aus Waiblingen. Während sie auf der Radstrecke auf sich alleine gestellt waren, erwischten Christoph Fetzer, Patrick Heinzler und Niklas Bottenbruch jeweils eine Radgruppe und konnten hier mit der Konkurrenz zusammenarbeiten. Und dies zahlte sich auch aus, denn die Gruppe um Christoph Fetzer fuhr an die Führenden heran; Acht Mann wechselten gleichzeitig auf die Laufstrecke. Moritz Engenhart konnte das Radtempo nicht mitgehen und reihte sich hinter der Führungsgruppe ein. Patrick Heinzler und Niklas Bottenbruch bissen sich in der zweiten Hälfte der Konkurrenz fest und suchten nach einer guten Ausgangsposition fürs Laufen. Vorne ging auf den 5 Kilometern dann die Post ab. David Breinlinger aus Heidelberg ließ den anderen keine Chance und siegte deutlich. Christoph Fetzer lief ein sehr gutes Rennen und setzte mit seinem vierten Platz wieder einen deutlichen Akzent. Moritz Engenhart; Patrick Heinzler und Niklas Bottenbruch folgten auf den Rängen 14, 16 und 18. Die Mannschaft des TV Mengen siegte deutlich vor den Teams aus Waiblingen und Neustadt.

AKTUELLES

PRESSE

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen