Aktuelle Pressemeldungen

Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Jannik Schaufler wird Deutscher Meister

Düsseldorf / Mengen – Mengens Jüngster war am vergangenen Wochenende beim Bundesligarennen in Düsseldorf der herausragende Athlet des Schunk Teams. Der 17-Jährige holte mit dem sechsten Gesamtrang nicht nur ein Spitzenergebnis, sondern belegte bei der parallel durchgeführten Deutschen Meisterschaft Rang 3 und wurde in der U23-Wertung sogar Meister. Damit stehen ihm die Türen zur Juniorenweltmeisterschaft offen.

Dsseldorf-Herren-2016-Jannik-Schaufler.jpgTeamchef Stefan Vollmer hatte ein gutes Gefühl vor dem Rennen. Auf den sechsten Platz von Uli Hagmann im letzten Rennen und die konstant guten Leistungen von Jannik Schaufler und Valentin Wernz konnte er aufbauen. Dazu nominierte er noch Frederic Henes und Mario Lutz. „Von der Papierform her konnte ich keine bessere Mannschaft haben. Allerdings wussten wir, dass durch die Zulassung von Neoprenanzügen unsere Schwimmstärke nicht so gut zur Geltung kommen wird“, schätzte Vollmer die Situation vor dem Wettkampf ein.

Dass die Prognose des erfahrenen Mannschaftsleiters richtig war, konnte man bei einem Blick auf das 80-köpfige Schwimmfeld im Düsseldorf Rheinhafen sehen. Dichtes Gedränge und Prügeleien unter Wasser machten es zum Teil sehr schwierig, geordnet vorwärts zu kommen. Insbesondere Uli Hagmann und Valentin Wernz bekamen dies zu spüren. Einzig Jannik Schaufler fand eine gute Position und hängte sich an die schnellsten Schwimmer an. Damit schaffte er den Sprung in die erste sechsköpfige Radgruppe. Uli Hagmann reihte sich in die Verfolgergruppe, Frederic Henes und Valentin Wernz in eine weitere Gruppe dahinter ein. Gerade für Valentin Wernz war dies besonders bitter, weil er sich für die Wertung der nationalen U23-Meisterschaften ein gutes Ergebnis erhofft hatte. Aber auch er musste im Wasser viel Zeit liegen lassen. Der Rückstand wurde auf den 20 Radkilometern noch größer.

Zwischenzeitlich erreichte die erste Radgruppe die Wechselzone zum Laufen. Zusammen mit Jannik Schaufler gingen deutsche und internationale Spitzentriathleten, wie der Schweizer Seriensieger Sven Riederer (Buschhütten), auf die 5 km lange Strecke. Sehr besonnen nahm Jannik Schaufler die Herausforderung an. Er wusste genau, dass ein zu schneller Start unter Umständen seine hervorragende Ausgangsposition gefährden könnte. Er schaffte es zwar nicht, die Favoriten zu schlagen, konnte jedoch einen Angriff des von hinten heranstürmenden schnellsten Läufers Lasse Lührs abwehren. Am Ende stand für ihn ein sechster Rang auf dem Tableau, verbunden mit der Deutschen Meisterschaft in der U23-Wertung. Ob dieser Titel reicht, um bei der Junioren-Weltmeisterschaft dabei zu sein, werden die Bundestrainer in Kürze entscheiden.

Dsseldorf-Herren-2016Team-Herren.jpgUli Hagmann und Valentin Wernz kamen auch beim Laufen nicht so richtig in Tritt. Mit Rang 24 steuerte Hagmann allerdings wichtige Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Valentin Wenz allerdings war sichtlich enttäuscht von seinem 46.Platz. Zwischenzeitlich hat sich der junge Tuttlinger eigentlich an deutlich bessere Ergebnisse in der Bundesliga gewöhnt. Frederic Henes lag am Ende auf Rang 43. Magenprobleme während des gesamten Rennens ließen kein besseres Resultat zu. Richtig daneben ging der Wettkampf für Mario Lutz, der nie in das Rennen fand. Am Schluss reichte es nur für Platz 67.

Sieger des Wettkampfs in Düsseldorf war wieder einmal Sven Riederer vor Justus Nieschlag (beide Buschhütten). Dritter wurde Maximilian Schwetz vom Team Saarland. In der Mannschaftswertung siegte Buschhütten vor Witten und dem Team Saarland. Das Schunk Team Mengen belegte Rang 6. Auch in der Tabelle ist man Sechster.

Teamleiter Stefan Vollmer hatte eigentlich für das Düsseldorfer Rennen auf eine Steigerung seiner Mannschaft gehofft, „doch unter den gegebenen Umständen mit der schwierigen Schwimmphase haben wir noch das beste daraus gemacht. Für Jannik Schaufler freut es mich sehr, dass er so weit vorne durchs Ziel gegangen ist“, so Vollmer.

AKTUELLES

PRESSE

Mengen

Ausgezeichnet!
Mengens Triathleten erhalten zum dritten Mal „Das Grüne Band 2018“ für vorbildliche Talentförderung
von Commerzbank und DOSB

» weiterlesen

 

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen