Aktuelle Pressemeldungen

Triathlon Bundesliga

Mengens Herren vorne mit dabei

Kraichgau / Mengen – Beim Auftakt zur diesjährigen Bundesligasaison holte sich das Schunk Team des TV Mengen einen hervorragenden 6. Platz. Trotz verstärkter Konkurrenzteams bleiben Mengens Triathleten unter den Top-Mannschaften Deutschlands.

Beim Rennen im badischen Kraichgau beeindruckten dabei besonders die beiden Jungspunde im Schunk Team. Der 19-jährige Jannik Schaufler, Neuzugang aus Ravensburg, kam bereits als Siebter der 80 Starter aus dem Wasser und übernahm beim Radfahren sogar zeitweise die Führungsarbeit. Nur wenig später tauchte der 20-jährige Valentin Wernz in der Wechselzone auf und konnte sich ebenso wie Routinier Uli Hagmann und Patrick Rhyner in der großen Führungsgruppe etablieren. Einzig Fabian Göggel erwischte keinen guten Tag – der ansonsten gute Schwimmer schaffte den Sprung zu den Besten nicht und hatte auf der Radstrecke nochmals Pech. Denn gerade als er sich anschickte, gemeinsam mit weiteren Konkurrenten das Loch nach vorne zuzufahren, passierte vor ihm ein Unfall. Der dadurch entstehende Zeitverlust verhinderte den Zusammenschluss der Gruppen.

Kurz vor der Wechselzone übernahm dann Valentin Wernz das Kommando des Feldes. Als Erster erreichte er seinen Wechselplatz und stürmte in Führung liegend auf die 5 km lange Laufstrecke. Beflügelt von den Anfeuerungsrufen der vielen Fans aus Mengen gehörte der erste Kilometer ihm. Doch Trainer und Betreuer fragten sich, ob das Ganze auch bis zum Schluss gut geht. Denn ihm saßen Weltstars wie der Schweizer Sven Riederer oder die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft im Genick. So kam es wie es kommen musste: Nach einem Drittel der Laufdistanz übernahm die Konkurrenz die Führung. Mit einer halben Minute Rückstand auf den Sieger Sven Riederer kam Valentin Wernz als 18. ins Ziel. Jannik Schaufler begann seinen Lauf verhaltener, wurde aber immer schneller und beendete das Rennen auf einem hervorragenden 22. Platz. Besonders beeindruckte seine Laufzeit von 14:45 Minuten auf 5 km. Auf Uli Hagmann können sich die Verantwortlichen immer verlassen. Mit Rang 30 sorgte für weitere wichtige Punkte. Eine bessere Platzierung wäre allerdings drin gewesen, doch leider unterlief ihm ein Wechselfehler, wodurch er eine Zeitstrafe hinnehmen musste. Nicht ganz so gut hingegen lief es beim Schweizer Rhyner. Der ansonsten beständige Läufer war mit seiner Leistung und Platz 43 nicht zufrieden. Das Resultat für Mengen komplettierte Fabian Göggel auf dem 67. Platz.

Im Endklassement sicherte sich das Team aus Buschhütten einen klaren Sieg vor Süßen und Witten. Das Schunk Team Mengen landete auf einem guten 6. Platz. „Mit ein bisschen Glück wäre noch eine bessere Platzierung drin gewesen. Ohne die Zeitstrafe für Uli Hagmann und die ausgebremste Radfahrt von Fabian Göggel hätte das Ergebnis sicherlich anders ausgesehen. Aber insgesamt bin recht zufrieden mit dem Start in unsere dritte Bundesligasaison“, so das Resümee von Teamleiter Stefan Vollmer.

AKTUELLES

PRESSE

Mengen

Ausgezeichnet!
Mengens Triathleten erhalten zum dritten Mal „Das Grüne Band 2018“ für vorbildliche Talentförderung
von Commerzbank und DOSB

» weiterlesen

 

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen