Aktuelle Pressemeldungen

LBS-Cup Triathlonliga

Mengen punktet weiter

Schömberg / Mengen – In der LBS-Cup-Triathlonliga stand erstmals in der laufenden Saison ein schweres Rennen über die Olympische Distanz auf dem Programm. Sowohl die Damen als auch die Herren von Mengens Triathleten meisterten die Aufgabe mit Bravour.

Schoemberg-2016_Lisa-Miksch.jpgAls Tabellenführer reiste das Schwörer Team TV Mengen zum Stauseetriathlon nach Schömberg an. Mit dem Neuzugang Lisa Miksch und dem Comeback von Sarah Wilm standen neben Victoria Bleicher und Leonie Sauer zwei „Neue“ in der Mannschaft. Man durfte gespannt sein, wie sich das Team zeigte, denn in Schömberg wurden vom Format her die Karten neu gemischt. Nach zwei Sprinttriathlons ging es erstmals über die längere Olympische Distanz mit einer sehr welligen Radeinheit. Bei diesem Rennen war es entscheidend, sich die Distanzen gut einzuteilen und nicht von vorne herein zu überdrehen.

Trainer Wolfgang Zilian sah seine Damen nach der Schwimmstrecke von 1,5 km im Schömberger Stausee noch gut im Rennen. Zum Glück hörten die wolkenbruchartigen Regenfälle auf als die Radeinheit begann, so dass das Feld einigermaßen trocken in die erste steile Rampe hoch nach Schömberg ging. Auch auf der Radstrecke blieb das Schwörer Team kompakt beieinander. Beim abschließenden Lauf über 10 km mussten die Damen dann nochmals alle Kräfte zusammen nehmen, um ein Wörtchen bei den entscheidenden Platzierungen mitzureden. Die Ergebnisse der besten Drei gingen nämlich in die Mannschaftswertung ein. Zwar holten sich die einstelligen Ergebnisränge andere Athletinnen, aber mit den Plätzen 10 für Victoria Bleicher, 12 für Lisa Miksch und 14 für Sarah Wilm zeigte das Schwörer Team eine äußerst kompakte Leistung. Leonie Sauer komplettierte auf Rang 24 von 68 Starterinnen das Mengener Ergebnis. In der Addition bedeutete dies den dritten Rang hinter Süßen und dem Team Heuchelberg. Damit musste der TV Mengen die Tabellenführung an Süßen abgeben. Trainer Wolfgang Zilian war mit der geschlossenen Leistung der Damen sehr zufrieden: „Hervorragend, wie homogen unsere Mannschaft heute war. Wir können uns auf alle Athletinnen verlassen“.

Keine guten Vorzeichen standen über dem Rennen des Stadtwerke Teams der Herren. Da einige Stamm-Athleten der Landesliga entweder in der Bundesliga aushelfen mussten oder sich auf Langdistanzwettkämpfe vorbereiteten, gingen der Mannschaft regelrecht die Sportler aus. So traten mit Veit Hönle und Patrick Reger lediglich zwei Starter an, wohl wissend, dass damit in der Gesamtwertung der besten Vier bereits zweimal der letzte Platz auf Mengen entfiel. Aber was Hönle und Reger aus dieser Ausgangsposition machten, war in der Bewertung von Trainer Wolfgang Zilian „sensationell“. Bereits nach dem Schwimmen lag Veit Hönle in Führung und gab diese auch nach 40 Rad- und 10 Laufkilometern nicht mehr ab. Er ging als Erster der 60 Starter über den Zielstrich. Auch Patrick Reger, der seine Stärke beim Radfahren hat, zog sein Rennen voll durch und beendete es auf Rang 5. Trotz der schlechten Ausgangssituation kam das Stadtwerke Team Mengen noch auf einen sechsten Gesamtplatz.

Für eine weitere Topplatzierung von Mengens Triathleten sorgte im Jürgen Reineck im Jedermann-Rennen. Der knapp 50-Jährige behauptete sich gegen die deutlich jüngere Konkurrenz und gewann die Wertung der Herren.

AKTUELLES

PRESSE

Mengen

Ausgezeichnet!
Mengens Triathleten erhalten zum dritten Mal „Das Grüne Band 2018“ für vorbildliche Talentförderung
von Commerzbank und DOSB

» weiterlesen

 

Binz - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Tschüss Bundesliga!

» weiterlesen


Karlsdorf - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen holt die Landesmeisterschaft

» weiterlesen

 

Tübingen - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Heißer Kampf in Tübingen

» weiterlesen

 

Münster - 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Rumpfteam holt Platz 

» weiterlesen