Racepedia-Cup Baden-Württemberg

Rotes Podest beim Nachwuchscup in Neckarsulm

 

Neckarsulm / Mengen – Erfogreicher Wettkampftag von Mengens Triathleten beim zweiten Racepediacup 2019. Mit drei Podiumsplätzen und sieben Mannschaftsplatzierungen fuhren die „Roten“ abends von Neckarsulm wieder zurück nach Mengen.

 

Die Vorbereitungsphase zum ersten Triathlon der Saison wurde von vielen Blicken zum Himmel und dem Wunsch nach Wärme in der kühlen Morgenluft begleitet. Würde die Temperatur schnell genug steigen für einen richtigen Triathlon oder müssten sich die Athleten - wie auch in Mengen - nach dem Schwimmen in einer kleinen Pause umziehen?

Erst 30 Minuten vor dem ersten Start dann die Entscheidung: Richtiger Triathlon, kein Jagdstart. Die Nachricht wurde von Athleten und Trainern positiv aufgenommen.

 

Um 9:00 starteten die Schnupperer als werdende Triathleten, mit 50m Schwimmen, 2,5km Rad und 400m Lauf. Jona Schultz (Jg.2010) erreichte mit zweitbester Laufzeit Platz 3, der gleichalte Samuel Spöcker arbeitete sich nach achter Schwimmzeit mit der besten Laufzeit auf Platz 5 vor. Er lief sogar eine Sekunde schneller als die zwei Jahre ältere Nina Kleiner aus dem Team der Schüler B.

Nach diesem gelungenen Auftakt begann der Racepediacup gleich mit Überraschungen bei den Mädchen Jahrgang 2008/09. Nina Kleiner platzierte sich mit durchgehend starker Leistung sicher auf Platz zwei. Hinter ihr kämpfte sich Helene Deppler mit zweitbester Radzeit auf Platz vier vor, knapp geschlagen von Tabea Schultz, die mit eher gemütlichen Trainingsleistungen hier explodierte und nach nur zwölfter Schwimmzeit mit überragender Laufzeit Platz drei belegte. Damit holte das Trio den ersten Mannschaftssieg des Tages für Mengens Triathleten. Den zweiten Platz sicherten sich, knapp vor dem Team Echterdingen, die drei Neuzugänge Sophie Sigmund (Platz 8), Sarah Ullwer (Platz 11) und Lilly Schwarz (Platz 15).

 

Die vier Jungs der Schüler B kämpften eher im Mittelfeld. Tobias Frohnmüller konnte nach einer Knieverletzung noch nicht auf seine gewohnte Form zurückgreifen und erreichte Platz 10, der flinke Mathis Borkenhagen wurde durch einen Infekt ausgebremst und lief auf Platz Elf. Der neue Athlet Luca Michel überraschte Trainerin Annegret Hoffmann mit einer siebten Radzeit und kam glücklich als Dreizehnter ins Ziel. Damit war dem roten Team knapp der zweite Platz mit der Mannschaft gelungen, hinter dem Team Langenau. Bence Rigò schaffte es trotz großer Nervosität und holpriger Wechselzone nach ausgeglichener Leistung auf den 20.Platz bei seinem ersten Triathlon.

 

In der Schülerklasse A starteten sechs Mädchen aus Mengen. Larissa Ullwer zeigte ihre verlässlich gute Form mit einer fünften Schwimmzeit, kämpfte hart auf der Radstrecke und sicherte sich den sechsten Platz. Ihre Teamkollegin Leona Kehle absolvierte mit ehrgeizigem Lächeln einen fehlerfreien Wettkampf, attackierte auf der Laufstrecke bergauf und rannte als Zehnte durch den Zielbogen. Sarah Müller legte 200m Schwimmen mit drittbester Zeit vor, hatte dann aber Schwierigkeiten in der Wechselzone und finishte schließlich auf Platz 13. In der Teamwertung strahlten die drei Mädchen auf Platz eins, mit einem komfortablen Zeitpolster vor der zweitplatzierten Mannschaft aus Mengen. Hier belegte Kira Schultz nach guter Leistung und flottem Lauf Platz 15, Pauline Wirth kämpfte auf der Laufstrecke und erreichte Platz 22. Neuzugang Patricia Melis fand sich schnell zurecht, mobilisierte alles Gelernte aus den Wochen des Trainings und erreichte bei ihrem ersten Triathlon Platz 25, stand dann aber glücklich mit dem zweiten Mengener Team als Vize auf dem Siegerpodest.

 

Die Gruppe der männlichen Schüler A war mit 33 Teilnehmern gewohnt groß. Nach 200m Schwimmen stieg Daniel Schönenberger als Achter aus dem Wasser, knapp hinter Michael Selzer vom Team Langenau, den er schon in der Wechselzone hinter sich ließ. Auf den zwei Runden der 5km langen Radstrecke überholte er souverän die schnelleren Schwimmer. Mit immer noch starken Beinen gelang ihm eine fünfte Laufzeit, die ihm letztendlich den dritten Platz auf dem Podest brachte. Tim Hirsch verpasste den Start und musste mit den Beinen der Konkurrenz auf der Schwimmbahn kämpfen. Als schneller Radler holte er auf der welligen Strecke gut auf und konnte mit flotten Wechseln nach hervorragendem Lauf den 10 Platz belegen. Kurz später erreichten Fabian Weinmann (Platz zwölf) und Falk Mahler (Platz 13) mit nur drei Sekunden Abstand das Ziel. Xaver Rebsam verließ knapp hinter Falk das Becken, fand nach dem Rad aber nicht in seine gewohnte Laufform und belegte Platz19. In der Teamwertung konnten auch in dieser Altersklasse die Roten aufs Podest - erster Platz mit der Mannschaft Daniel Schönenberger, Tim Hirsch und Fabian Weinmann.

 

Die weibliche B-Jugend der Mengener brachte zwei Starterinnen mit. 400m Schwimmen, 10km Rad und 2,5km Lauf mit steilen Anstiegen in den Weinbergen waren zu absolvieren. Johanna Deppler und Jasmin Högele stellten sich dieser Herausforderung. Johann stieg als sechszehnte aus dem Wasser und konnte nach solider Rad- und Laufleistung Platz siebzehn erreichen. Ihre Teamkollegin Jasmin punktete mit einer starken achten Radzeit die sie nach dem harten Lauf auf Rang 15 brachte.

Hoch motiviert standen die fünf männlichen Athleten der Jugend B am Beckenrand. Jan Scheffold wechselte nach hervorragender vierter Schwimmzeit sehr schnell aufs Rad. Hier gab es in diesem Rennen viele kleine Radgruppen. Da musste jeder Athlet viel Tempoarbeit leisten. Jan konnte gut mithalten, hatte beim Lauf noch Kraft und belegte Platz sechs. Lucian Narr und Aaron Sigg stiegen hintereinander aus dem Wasser. Der radstarke Lucian zog davon und sah Aaron erst auf der Laufstrecke wieder. Dieser hatte Pech. Er stürzte auf der Radstrecke, die Kette sprang runter und er verlor seine Radgruppe. Nach schneller Reparatur machte er mit enormem Kampfgeist auf der Laufstrecke Plätze gut. Er holte alles aus sich heraus und erreichte nach zweitbester Laufzeit in diesem Rennen Platz 14, Lucian Platz 13. Damit stand auch in dieser Altersklasse ein Mengener Team auf dem Treppchen. Platz drei hinter den Athleten von TSG Schwäbisch Hall und dem Team Silla Hopp.

Danilo Schwarzer sprang auf der steilen Radstrecke ebenfalls die Kette runter und so erreichte er nach ausgeglichener Leistung mit schwarzen Spuren im Gesicht Platz 26. Knapp dahinter der fünfte Mengener Vincent Mauch mit Platz 27.

Letzter und einziger Starter der Jugend A aus Mengen war Felix Göggel. Er rief gekonnt seine Leistung in allen Disziplinen ab und beendete den Racepediacup für die Mengener mit Rang 17.

Während es in allen Altersklassen diesmal sehr viele Zeitstrafen wegen Wettkampffehlern in der Wechselzone gab, blieben die Mengener Athleten alle fehlerfrei. Die gründliche Vorbereitung durch das Trainerteam im Schüler- und Jugendbereich machte sich hier einmal mehr bezahlt.

 

 

 

 

AKTUELLES

» Schnuppertraining

PRESSE

Bietigheim - Racepedia Cup Baden-Württemberg

Freiwasserwettkampf mit neuen Formaten

» weiterlesen


Erbach - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Hitzeschlacht an der Donau

» weiterlesen


Waiblingen - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen mit zweitem Sieg

» weiterlesen

 

Heilbronn - Racepedia Cup Baden-Württemberg

Der Aquathlon in Heilbronn - Chaos im Wasser, starke Sprints beim Lauf

» weiterlesen