• ... Motivation pur!
    ... Motivation pur!
  • ... unser Swim & Run - vor der Siegerehrung!
    ... unser Swim & Run - vor der Siegerehrung!
  • ... mit Special Handicap Race!
    ... mit Special Handicap Race!
  • ... Siegerehrungen!
    ... Siegerehrungen!

SWIM & RUN - 25. April 2020

Wolfgang Rudnick ist VORBILD 2011

Ehre fürs Ehrenamt: Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat neun Jugendmitarbeiter für deren herausragendes Engagement im Sportverein ausgezeichnet. Die so genannten VORBILDER 2011 wurden bei einer feierlichen Gala in der Landesbausparkasse Baden-Württemberg in Stuttgart geehrt. Sie erhielten jeweils die Trophäe VICTOR sowie Sachpreise. Der Wettbewerb VORBILDER ist damit der höchst dotierte Ehrenamtspreis im Sport. Er fand bereits zum siebten Mal statt.

Die WSJ erhielt im vergangenen Jahr knapp 300 Bewerbungen für die drei Kategorien „Trainer/Übungsleiter“, „Jugendleiter/Jugendsprecher“ und „Betreuer / Helfer / Mitarbeiter“. Das Vorschlagsrecht für die Vorbilder haben Paten, die sich bei der WSJ meldeten und ihr Vorbild vorschlugen. Für Wolfgang Rudnick fanden sich gleich 15 Paten, darunter solch prominente Sportler wie Triathlonweltmeister Daniel Unger. So reisten Wolfgang Rudnick und seine Frau Roswitha nicht allein nach Stuttgart – sie wurden von sechs Paten begleitet. Außerdem freute sich der Geehrte sehr, dass der Vorstandsvorsitzende der Hohenzollerischen Landesbank Sigmaringen Michael Hahn und Regionaldirektor Karl Miller aus Mengen extra wegen ihm an der Veranstaltung teilnahmen. Auch Geschäftsführer Peter Mayerlen und Jugendreferent Reimund Mager, beide vom Baden-Württembergischen Triathlonverband machten Rudnick ihre Aufwartung.

In der Wettbewerbs-Jury saßen unter anderem Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer, sowie Bilkay Öney, Landesministerin für Integration. Beide waren unter den rund 220 geladenen Gästen. Sie hatten im Vorfeld die schwere Aufgabe, unter den eingegangenen Bewerbungen drei Gewinner je Kategorie auszuwählen.

„Die VORBILDER 2011 leisten Unglaubliches für den Kinder- und Jugendsport. Das ist alles andere als selbstverständlich und kann nicht oft genug erwähnt bzw. gewürdigt werden“, sagte der WSJ-Vorsitzende Andreas Schmid. „Die Gewinner sind Paradebeispiele. Man kann und soll sich an ihnen orientieren – wissend, dass sich nicht jeder so für seinen Verein einsetzen kann“, so der WSJ-Vorsitzende weiter. „Wir unterstützen den Wettbewerb deshalb besonders gern, weil hier nicht die Großen im Blickfeld stehen“, meinte Peter Schneider, der Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, einem der Sponsoren der Aktion. Wichtig seien die Stillen im Land, ohne die der Vereinssport nicht funktioniere, so Schneider weiter, „die muss man ehrend herausheben. Und genau das passiert an diesem Abend“.

Wolfgang Rudnick erhielt seinen Preis, den VICTOR, von der Weltklasse-Turnerin und Olympiateilnehmerin Kim Bui überreicht. Zuvor stellte man jeden Preisträger in einem kurzen Filmportrait vor. Hierzu fand sich Anfang März ein Filmteam in Mengen ein und beobachtete Wolfgang Rudnick beim Training. SWR-Fernsehmoderatorin Regina Saur interviewte Wolfgang Rudnick im Rahmen seiner Ehrung. In eindrucksvollen Worten unterstrich er, wie wichtig Sport für die Kinder ist und wie gerne als Übungsleiter bei Mengens Triathleten arbeitet. Die Freude und der Stolz über diese hohe Auszeichnung waren ihm vom Gesicht abzulesen.

AKTUELLES

» Schon die neue Galerie gesehen?

» Schnuppertraining

PRESSE

Schopfheim - Racepedia Cup Baden-Württemberg

Saisonabschluss in Schopfheim mit tollen Leistungen in allen Altersklassen

» weiterlesen


Bietigheim - Racepedia Cup Baden-Württemberg

Freiwasserwettkampf mit neuen Formaten

» weiterlesen


Erbach - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Hitzeschlacht an der Donau

» weiterlesen


Waiblingen - ALB-GOLD Triathlon-Liga

Schwörer Team TV Mengen mit zweitem Sieg

» weiterlesen